Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Wie haben Sie das denn gerade gemacht?!

eingestellt von Malte Mackenrodt am 24. Oktober 2018

Mobiles Bezahlen mit dem SmartphoneSeit Kurzem ist mit der App „Mobiles Bezahlen“ das kontaktlose Zahlen mittels Smartphone an den meisten Kassenterminals möglich. Bislang allerdings nur für Android-User, die aber mit immerhin rund 80% Anteil in Deutschland marktbestimmend sind. Unser Blogautor hat’s getestet und berichtet. Auch vom Erstauen, welches die neue Technik bei vielen Menschen noch auslöst.

„Wie haben Sie das denn gerade gemacht?!“, fragt mich die verdutzte Frau hinter mir an der Kasse bei REWE, nachdem ich zum Bezahlen einer Flasche Wein und einer Tüte Hundefutter nicht einmal das Portemonnaie aus der Tasche holen musste. „Na, mit dem Telefon!“, antworte ich und merke, dass ihre Verdutztheit dadurch nicht wirklich nachgelassen hat. Ich erkläre der Supermarktbesucherin, dass man als Sparkassenkunde und Android-Nutzer neuerdings nur noch das Telefon an das Terminal halten muss und so binnen weniger Sekunden ganz normal bezahlen kann. Sie findet das spannend, aber auch ein bisschen gruselig. Ob man damit nicht noch mehr Daten preisgebe als man es ohnehin schon tut, ob der gläserne Kunde nun endgültig Realität sei. Überhaupt nicht, versichere ich ihr, denn im Grunde sei das nichts anderes als seine SparkassenCard an das Terminal zu halten, nur dass in diesem Fall die SparkassenCard eben in digitalisierter Form „im“ Telefon hinterlegt sei. Der Sicherheitsstandard sei identisch. Sie ist immer noch etwas skeptisch, aber aufgeschlossen genug, sich zuhause einmal genauer darüber informieren zu wollen. Sparkassenkundin sei sie ja schließlich auch und das Handy hätte sie eh ständig in der Hand.

„OK, krass, Sie sind der erste hier …“

Situationen und Gespräche wie diese erlebe ich seitdem immer wieder. Der Typ an der Tankstellenkasse guckt mich an als käme ich direkt aus der Zukunft: „OK, krass, Sie sind der erste hier, der so bezahlt! Ich wusste gar nicht, dass unser Terminal das kann.“ Alle Terminals, die kontaktloses Bezahlen akzeptieren, können das, kläre ich ihn auf – also auch das hier an einer Autobahnausfahrt nahe Walsrode. Er ist sofort Fan, findet das extrem komfortabel und will seine Sparkasse vor Ort fragen, ob die das auch schon anbietet.

Manchmal funktioniert es doch (noch) nicht

Innerhalb von circa vier Wochen habe ich bereits rund ein Dutzend mal so bezahlt. Im Supermarkt, an der Tankstelle, bei McDonald’s, im Kaufhaus, die Currywurst in der Kantine – gerade bei den kleinen Einkäufen und Bezahlvorgängen des täglichen Bedarfs geht nichts schneller als das. Die angeschaltete NFC-Schnittstelle des Telefons vorausgesetzt, reicht ein Griff in die Hosentasche, Telefon rausholen, dranhalten, fertig. Zum Portemonnaie zu greifen, die SparkassenCard oder das Bargeld herauszufingern dauert in jedem Fall länger. Manchmal, genauer gesagt einmal, funktionierte es jedoch (noch) nicht, das lag dann aber am Terminal, das zu alt war. Ansonsten eine super Sache, mit der man ins Gespräch kommt. Probieren Sie‘s doch mal aus!

Wie das genau funktioniert und wie einfach die Freischaltung für das mobile Bezahlen ist, erfahren Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.