Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

BeratungsCenter als Wohlfühlort

BeratungsCenter als Wohlfühlort

Mitten in Hannover im Multi-Kulti-Stadtteil Linden ist aus einer klassischen Sparkassenfiliale ein hochmoderner Ort der Begegnung geworden. Hier sind nicht nur Kunden gern gesehene Gäste, auch alle anderen Anwohner und Geschäftsleute aus der Umgebung sind herzlich willkommen. Aus einem Projekt der Sparkasse Hannover ist das Konzept für die BeratungsCenter der Zukunft entstanden, welches das hannoversche Designbüro RSW umgesetzt hat. Ein offener Raum der Begegnung für die Nachbarschaft, ein angenehmer Ort für Kunden und Mitarbeiter – mit Materialien, die auf besondere Weise nachhaltig sind.

Nachhaltigkeit gehört zum Konzept

Um eine der zentralen Vorgaben der Sparkasse zu erfüllen, arbeiteten die Mitarbeiter von RSW daher möglichst mit Materialien, die nach dem Prinzip des sogenannten Cradle-to-Cradle zertifiziert sind. Diese können immer wieder verwendet werden – und zwar ohne Qualitätsverlust. Sämtliche Einbauten und Möbel des umgestalteten BeratungsCenters bestehen aus nachwachsenden Rohstoffen, aus Holz oder Holzwerkstoffen.

Auch außerhalb des BeratungsCenters ist Nachhaltigkeit spürbar: Oben auf dem Dach befindet sich eine Solaranlage, vor der Tür gibt es Ladestationen für E-Bikes und E-Scooter sowie eine leistungsstarke Luftpumpe für das optimale Fahrgefühl nach dem Besuch des BeratungsCenters.

Ankommen am BeratungsCenter
Der SB-Bereich
Das Forum
Das Lindener Wohnzimmer
Rückzugsmöglichkeit für Mitarbeitende
Ein Teambüro
Diskrete Beratung im "Guter Rat"
Die Kaffeebar

Module für Service und Beratung

Im Eingangsbereich finden die Besucher nicht nur die üblichen Geräte zur Selbstbedienung. Zum Verweilen oder zum informellen Austausch lädt ein rustikaler Dialogtisch mit Barstühlen ein. Hier gibt es Ladestationen für Smartphones und iPads für eine schnelle Informationssuche oder zum Checken von E-Mails. Frisches Wasser zum Zapfen steht auch parat. Dahinter schließt sich ein gemütlicher Loungebereich mit Kaffeebar an. Ein großes Forum, in dem man sich einfach auf den Stufen niederlassen kann, bietet viel Platz und kann ganz unterschiedlich genutzt werden.

Es sind viele kleine Details, die das BeratungsCenter zu einem liebevoll gestalteten Ort der Begegnung machen. Dabei wird auch auf lokale Besonderheiten geachtet, zum Beispiel beim großen Hannover-Wimmelbild, das nicht nur bei Kindern sehr beliebt ist. Ein Schwarzes Brett sowie sorgsam ausgewählte und farblich dezent abgestimmte Bildelemente, die gleichzeitig den Schall dämpfen runden den Gesamteindruck ab.

Für komplexere Beratungsgespräche werden die Besucher in individuell eingerichtete Beratungsräume gebeten, in denen sich jeder wohlfühlen kann. Im „Lindener Wohnzimmer“ machen es sich die Kunden auf der Couch gemütlich, der Raum „Aufbau“ bietet ein Interieur, das gut zum Thema Bauen und Baufinanzierung passt – und im „Guter Rat“ fühlen sich auch unsere ganz jungen Kunden wohl, wenn sich die Eltern beraten lassen, denn hier finden Sie ein mobiles Spiele-Set.

Jeder der fünf Beratungsräume ist individuell designt. Alle sind mit moderner Technik ausgestattet: In jedem Büro hängt ein großer Monitor. Die Berater können per Tablet Informationen bequem auf dem Bildschirm zeigen – eben fast wie in Wohnzimmer-Atmosphäre.

Ein Wohlfühlort auch für Mitarbeitende

Es gehört zum Konzept der Sparkasse, den Mitarbeitenden dieselbe Wertschätzung wie den Kunden entgegenzubringen. Aber was braucht es eigentlich, damit sich Menschen am Arbeitsplatz wohlfühlen können? Wie gelingt es, den Anforderungen einer sich stark verändernden Arbeitswelt gerecht zu werden? Diese Fragen standen bei der Gestaltung der Teamarbeitsplätze im Mittelpunkt. Eine vernetzte Zusammenarbeit, Wissen in den Köpfen intern verteilen oder das spontane Weitergeben informeller Informationen sind nur einige der Anforderungen, die im Arbeitsalltag immer wichtiger werden. Gut gestaltete Räume und Möbel haben dabei einen noch zu oft unterschätzten Einfluss auf die Qualität und Motivation der Mitarbeitenden.

Die Rückmeldung der Mitarbeitenden ist durchweg positiv. Sie fühlen sich in den neuen Räumen sehr wohl und nehmen Möglichkeiten dieser ganz anderen Arbeitswelt bereitwillig wahr. Der direkte Austausch zwischen den Kollegen ist viel besser möglich und für vertrauliche Gespräche gibt es Rückzugsmöglichkeiten in abgetrennten Bereichen. Das Konzept der Sparkasse geht also auf, denn nur zufriedene Kollegen können auch gute Gastgeber sein.

Raum für Veranstaltungen

Und ein guter Gastgeber will die Sparkasse sein. Das interaktive Modul „Marktplatz“ – ein freies Areal im Eingangsbereich – bietet dafür die Plattform. Auf dieser Fläche können sich Vereine und Initiativen oder auch Gewerbetreibende aus dem Stadtteil Linden mit ihren Angeboten kostenlos präsentieren. Entweder indem sie hier ihre Produkte ausstellen oder den Marktplatz und das Forum für Veranstaltungsangebote nutzen. So können Lesungen, Filmabende oder Diskussionsrunden ebenso veranstaltet werden wie Informations- oder Kunstausstellungen.

Coronabedingt konnte der Marktplatz nach der Neueröffnung des BeratungsCenters zunächst nicht wie geplant bespielt werden. Erst mit der schrittweisen Lockerung konnten erste Ausstellungen und Veranstaltungen organisiert werden. Das Echo der Aussteller und Besucher war sehr positiv und die neuen Möglichkeiten zum Austausch sprechen sich langsam im Stadtteil herum. Im Team ist man optimistisch, dass auch im neuen Jahr so einiges auf dem Marktplatz passieren wird.

Special Mention beim German Design Award 2022

 

Das BeratungsCenter in Linden wurde als erstes nach dem neuen Konzept umgebaut. Inzwischen wurden bereits zwei weitere Filialen

umgestaltet und fünf weitere sind in Planung. Dabei wird keine der anderen gleichen, sondern auf die lokalen Besonderheiten einer Flächensparkasse eingehen.

Dieses Konzept hat auch das Expertengremium des Rats für Formgebung in Frankfurt überzeugt. Seit zehn Jahren zeichnet es mit seinem German Design Award Spitzenleistungen in der Designlandschaft aus. In der Kategorie „Excellent Architecture“ wurde das Konzept der Zukunft im aktuellen Wettbewerb mit einer „Special Mention“ ausgezeichnet.  Preisträger, die mit ihrer Arbeit durch einen besonderen Ansatz oder Teilaspekt überzeugen, können sich mit diesem Gütesiegel vom Wettbewerb abheben. Eine Bestätigung für das Designer-Trio von RSW und die Sparkasse Hannover.

Weitere Informationen auf unserer Homepage und in einem aktuellen Artikel in der SparkassenZeitung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.